waldbaden - shinrin yoku - achtsamkeit im wald

waldbaden im herbst - ein monat voller achtsamkeit.

4x samstags stärken sie ihr immunsystem, kommst zur ruhe, geniesst die schönheit der natur, zeit für dich 

jeweils 9.30 - 12.00 Uhr

treffpunkt: grillhütte, immenstaad am bodensee

kosten: 100.-€

termine: 11.9., 18.9., 25.9.,2.10. 

anmeldung: irinaweissyoga@gmail.com oder 0152-2166 8006

Ein Tag für Dich im Wald:

 

Ein besonderes Highlight für alle, die die Natur tiefer wahrnehmen wollen.

Wir laden dich ein, dir einen ganzen Tag Zeit zu nehmen und dich als Teil der Natur zu erleben. Ganz in der Nähe des Sees findest du auch diesen Buchenwald. Über das Tor deiner Sinne öffnest du dich für eine tiefere Wahrnehmung und begegnest dir und der Natur auf eine neue Weise.

Körper- und Atemübungen aus dem Yoga, bei denen wir die Natur um uns herum miteinbeziehen, Baum-Meditationen und Übungen zur absichtslosen Achtsamkeit führen uns in ein intensives Naturerlebnis.

Beim gemeinsamen Picknick haben wir Zeit uns auszutauschen. 

 

Wann und wo?

Samstag, den 9. Oktober in Immenstaad am Bodensee, 9.30 - 16.30 Uhr

 

Lauflänge: ca.5 km

Anspruch: Flaches Gelände

Konstitution: Gut zu Fuß und beweglich 

Kosten: 90€

Mitbringen: Eigenes Picknick, Wasser und ein großes Handtuch (Rucksack)

 

www.kinesiologie-baer.com

 

 

 

Was ist Waldbaden?

achtsamkeit

achtsamkeitsübungen, um die

sinne zu öffnen

bewegung & atmung

achtsames bewegen und atmen dehnt und entspannt unseren körper, lädt ihn mit neuer energie auf und lässt uns die heilsamen botenstoffe des waldes aufnehmen, die unser immunsystem stärken..

kreativität

mit naturmaterialien kreativ sein, lässt uns in eine andere welt eintauchen, beruhigt unser nervensystem und hebt die laune

entspannen

auszeit am baum angelehnt, in einer hängematte, sich selbst und die natur um einen herum bewusst wahrnehmen, entspannt.


Woher kommt Waldbaden?
Waldbaden kommt ursprünglich aus Japan und heißt dort Shinrin Yoku = Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes. 
Die wissenschaftliche Begleitung der ersten Waldbäder zeigte wie stark der Wald und auf allen Ebenen beim Gesundsein/ Heilen unterstützen kann. 

Was bewirkt Waldbaden?

Der Wald, insbesondere Nadelbäume stoßen Terpene aus, Duftstoffe, die eigentlich der Kommunikation der Bäume und Pflanzen im Wald untereinander dienen. Bei uns bewirken diese Terpene eine Stärkung unseres Immunsystems, Vermehrung unserer Killerzellen, Senkung des Blutdrucks und vieles mehr. Der reduzierte Lärm, Staub, Licht tut bei Atemwegs-und stressbedingten Erkrankungen gut. Die Farbe Grün beruhigt unser Nervensystem. U.v.m.

Was ist Waldbaden? In Worten?
Das absichtslose, achtsame Schlendern und Verweilen im Wald, bei dem wir unsere Sinne weit öffnen. Es geht um das Erleben. Wir haben kein Ziel, wir bleiben im Moment, wir spüren wieder unseren Körper und nehmen unsere Umgebung bewusst über alle Sinne wahr. Dazu gibt unzählige Anregungen und Übungen. Waldbaden ist spielerisch und führt dich zum tiefen erfahren, Entspannen und Wohlfühlen.